Neu
Florentina Pakosta ist eine der wichtigsten Vertreterinnen feministisch engagierter Kunst in Österreich. Sie zählt zu jenen Künstlerinnen, die sich gegen jeden Widerstand von außen der Kunst verschrieben haben.
Details

Nadia Kaabi-Linke

Versiegelte Zeit

Städte und ihre Geschichte(n) bilden den wichtigsten Ausgangspunkt für die Entwicklung von Nadia Kaabi-Linkes (*1978) Kunst. Hier sammelt die Künstlerin Spuren. Diese Spuren versteht sie nicht nur als Überreste des urbanen Alltagslebens, sondern vor allem als konkrete Bilder für politisch-geographische Gegebenheiten und ihre Auswirkungen auf Menschen. Sie dokumentiert die Spuren, deutet diese und verwandelt sie in ihrem Atelier in oft sinnliche, Bilder, Installationen und Objekte. Dafür verwendet die Künstlerin verschiedenste Methoden sowie eine große Bandbreite an Materialien wie Staub, Kohle oder Gold. Die Gestaltung des Buches trägt diesem besonderen Verhältnis zur Materialität Rechnung.

35,00 €
42,98 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Nadia Kaabi-Linke"

Februar 2018

ISBN 978-3-7356-0426-2

17,00 x 24,50 cm

192 Seiten

41 farbige und 39 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
Nadia Kaabi-Linke, Timo Kaabi-Linke, Dr. Barbara J. Scheuermann
Texte von
Prof. Dr. Stephan Berg, Nadia Kaabi-Linke, Timo Kaabi-Linke, Sara Raza, Dr. Barbara J. Scheuermann, Michel Sicard
Gestaltung von
Barbara Bättig, mischen, Berlin
Veranstaltungen

Nadia Kaabi-Linke, „Versiegelte Zeit“, 26.10.2017– 28.1.2018, Kunstmuseum Bonn