Neu
Der Künstler Harding Meyer ist ein Manipulator der Kunst
Details

Norbert Prangenberg

Venustas et fortuna
Wenige Bildhauer konnten über ein spezielles Material den bildhauerischen Kanon unserer Zeit so konsequent neu definieren wie es Norbert Prangenberg mit dem Ton gelang. Die eigentümliche Kraft und Charakteristik seiner farbigen Keramikskulpturen entwickelt sich aus einer speziellen, unvergleichlichen Verbindung von Gefäß und Figur in monumentaler Größe.
Seit Jahrzehnten versteht es Prangenberg seinen völlig eigenständigen Stil weiter zu entwickeln, auch wenn sein bildhauerisches Werk zuletzt etwas in den Hintergrund getreten schien. Mit seinen zeichnerischen und malerischen Arbeiten wurde eine andere Seite seines Schaffens bekannt. Die neuesten, hier erstmals gezeigten Skulpturen ziehen eine waghalsige Verbindung von der Skulptur zum Bild. Wieder überrascht der Künstler mit einem ungewöhnlichen Weg, der der Plastik völlig neue Impulse geben wird.

Mehr zu Norbert Prangenberg

25,00 €
30,70 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Norbert Prangenberg"

März 2008

ISBN 978-3-86678-127-6

23,00 x 30,00 cm

144 Seiten

94 farbige Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
Annegret Laabs, Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg
Texte von
Annegret Laabs
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung „Skulpturen-Fayencen“, 2008, Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg.

Weitere Publikationen des Künstlers