In Kürze
Die Arbeitsweise und der Werkprozess des großen Meisters in einem umfangreichen Band.
Details

OBJEKT ATLAS

Feldforschung im Museum
Bereits in den frühen 1980er Jahren leistete das Weltkulturen Museum durch die Sammlung außereuropäischer Gegenwartskunst Pionierarbeit auf dem Gebiet des Dialogs zwischen zeitgenössischer Kunst und ethnologischen Museen. Wie eine künstlerische Auseinandersetzung mit ethnografischen Artefakten im Museum heute aussehen kann, wird hier deutlich. Objekte aus der Sammlung treten in Kommunikation mit neu geschaffenen Arbeiten von internationalen Künstlern.
Ergänzt wird der Bildteil durch historischen Faksimiles und unveröffentlichte Beiträge von namhaften Autoren wie Richard Sennett oder Paul Rabinow sowie mit Interviews mit den teilnehmenden Künstlern.
35,90 €
44,09 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"OBJEKT ATLAS"

ISBN 978-3-86678-650-9

16,50 x 23,00 cm

508 Seiten

187 farbige und 8 s/w Abbildungen

Klappenbroschur, gebunden

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
Clémentine Deliss
Texte von
Lothar Baumgarten, Clémentine Deliss, Mathis Esterhazy, Hubert Fichte, Vanessa von Gliszczynski, Hans-Jürgen Heinrichs, Richard Kuba, Michael Oppitz, Eva Raabe, Paul Rabinow, Issa Samb, Richard Sennett, Mona Suhrbier, Sophia Thubauville
Gestaltung von
www.veryvery.de
Veranstaltungen
Ausstellung „OBJEKT ATLAS. Feldforschung im Museum“, 25. Januar bis 16. September 2012,  Weltkulturen Museum, Frankfurt am Main