Neu
Cornelia Schleime erhält den Hannah-Höch-Preis des Landes Berlin für ihr Lebenswerk
Details

One Day Sculpture

Prominente Kunstkritiker, Kuratoren und Kunstwissenschaftler erörtern neue Ansätze zu den Themen Skulptur im öffentlichen Raum, temporäre Kunst, Performance und kuratorische Arbeit im Zusammenspiel mit öffentlichem Interesse: Sowohl als Dokumentation als auch kritische Reflexion der einjährigen Ausstellungsserie „One Day Sculpture“ in Neuseeland, präsentiert die Publikation neue Essays zur zeitgenössischen Kunst im öffentlichen Raum, die grundlegende Aspekte – die konventionelle Absicht zur Konfrontation, Darstellungsweise, Öffentlichkeit, Fotografie, Materialität, Raum und Ortsbezogenheit – auffächern.
Zusammen mit diesen zeitgemäßen, kunstkritischen Ansätzen wird jedes einzelne der 20 One-Day-Sculpture-Projekte eingehend besprochen und insgesamt der aktuellen Debatte über ortsbezogene Kunstpraxis und die Aufgaben von Kunst im öffentlichen Bereich ein weiterer wertvoller Beitrag zugefügt.
15,00 €
18,42 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"One Day Sculpture"

Oktober 2009

ISBN 978-3-86678-333-1

17,00 x 22,50 cm

276 Seiten

116 farbige und 5 s/w Abbildungen

Softcover, gebunden

Sprachen: Englisch

Herausgeber
Claire Doherty und David Cross

mit Textbeiträgen von
David Cross, Claire Doherty, Melanie Gilligan, Dorita Hannah, Amelia Jones, Patrick Laviolette, Daniel Palmer, Martin Patrick, Jane Rendell, Terry Smith und Mick Wilson
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellungsreihe „One Day Sculpture“, 28. August 2008 bis 28 März 2009, an verschiedenen Orten in Neuseeland.