Neu
Der Künstler Harding Meyer ist ein Manipulator der Kunst
Details

Pat Rosenmeier

Paintings / Bilder 001-057
„[…] worauf es ihm ankommt, ist das Entstehen- und das Verschwinden-Lassen, das Auftauchen und das Untergehen-Lassen von Form […]“
Was Max Raphael über die Malerei von Goya und Frans Hals schrieb, gilt auch für Pat Rosenmeier: Malen ist bei ihr ständiges Modellieren mit der Farbe.
Rosenmeier verwendet sehr nasse Acrylfarbe auf am Boden liegenden Leinwänden, der Abstand zum Bild ist dabei gering. In diesem Zustand trifft sie Entscheidungen: aufhören oder weitermalen. Trocken sieht alles anders aus. Rosenmeier malt sozusagen im Niemandsland der Unsichtbarkeit, in dem mit jeder Schicht die Nuancierung zu- und Sichtbarkeit abnimmt.

Mehr zu Pat Rosenmeier

17,90 €
21,98 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Pat Rosenmeier"

Februar 2012

ISBN 978-3-86678-668-4

11,00 x 16,00 cm

160 Seiten

57 farbige und 1 s/w Abbildungen

Softcover in Leinen, gebunden

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber

Archiv e. V. Stuttgart


mit einem Beitrag von Christian Malycha


Interview von Henrik Lakeberg mit Pat Rosenmeier


Gestaltung
Müller Steeneck Grafik-Design, Stuttgart