Neu
Der Künstler Harding Meyer ist ein Manipulator der Kunst
Details

Patrizia Karda – Andrea Lehmann

paralysed spaces. räume zwischen realität und fiktion
Space ist mehr als nur der Raum. Im Kontext der Ausstellung steht der Begriff vor allem für die Leerfelder und Zwischenräume, welche die Künstlerinnen Patrizia Karda und Andrea Lehmann durch ihre Rauminterventionen füllen. Sie beherbergen (individuelle) Erinnerungen und Erlebnisse, werden zu Gedanken-Räumen. Paralysed spaces verwandelte die Räume im Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr in eine Welt zwischen Realität und Fiktion.

Mehr zu Andrea Lehmann

14,00 €
17,19 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Patrizia Karda – Andrea Lehmann"

Juni 2008

ISBN 978-3-86678-191-7

16,50 x 24,00 cm

88 Seiten

56 farbige Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von
Beate Ermacora und Nadia Ismail, Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr in der Alten Post
mit einem Text von
Nadia Ismail
Veranstaltungen
Das Buch erschien anlässlich der Ausstellung „Paralysed spaces. Räume zwischen Realität und Fiktion“, 2008, Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr.