NEU
Das spannende Begleitbuch öffnet den Blick in ein hoch aktives Feld dynamischer Gedankenexpeditionen durch Akteure wie Gropius, Schawinsky, Taut oder Deffke.
Details

Paul Schwer

Orion. Installation, Plastik, Malerei
Paul Schwer verfolgt seit Jahren äußerst konsequent ein Konzept von Malerei, in dem die Parameter Farbe, Raum, Licht und Bewegung eine entscheidende Rolle spielen. Seine hier vorgestellten Arbeiten sind das Ergebnis eines sehr eigenen Weges vom Leinwandbild in den Raum hinein: vom aus Farbe kreierten Bildgegenstand, über seine durch Bewegung motivierte Transformation in farbige Schemen hin zur „Verräumlichung“ der Farbe.
Diese bewerkstelligt der Künstler mit Hilfe von transparenten, zum Unstofflichen tendierenden Trägermaterialien sowie mit der daraus resultierenden aktiven Beteiligung des Lichts.
Integraler Bestandteil des künstlerischen Konzepts von Paul Schwer ist es, seine Arbeiten in Hinblick auf den jeweiligen Ort unter Berücksichtigung der vorgefundenen räumlichen, aber auch historischen Gegebenheiten zu entwickeln.

Mehr zu Paul Schwer

20,00 €
24,56 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Paul Schwer"

Mai 2008

ISBN 978-3-86678-162-7

24,30 x 30,60 cm

128 Seiten

77 farbige Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von
Stiftung Museum Schloss Moyland, Sammlung van der Grinten, Joseph Beuys Archiv des Landes Nordrhein-Westfalen
mit Textbeiträgen von
Stefan Berg, Martin Engler, Isabelle Malz, Beate Reifenscheid, Paul Schwer und Barbara Strieder
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung „Paul Schwer. Orion. Installation, Plastik, Malerei“, 2008, Museum Schloss Moyland, Bedburg-Hau.