Neu
Der Künstler Harding Meyer ist ein Manipulator der Kunst
Details

RICOCHET #3

Hito Steyerl
Die Künstlerin Hito Steyerl setzt sich in Praxis und Theorie mit gesellschaftspolitischen Prozessen auseinander, agiert an den Schnittstellen von Film und bildender Kunst. In ihren Filmen verarbeitet sie Elemente des Dokumentarfilms, der experimentellen Filmpraxis und der Videokunst zu filmischen Analysen der Gegenwart. Nach einer Präsentation im Neuen Berliner Kunstverein 2009 ist die Einzelausstellung im Museum Villa Stuck die zweite Schau der Künstlerin und Filmemacherin in einer deutschen Institution. Vorher stellte Steyerl ihre Arbeiten unter anderem bei der 3. Berlin Biennale (2004), der Manifesta 5 (2004), der documenta 12 (2007) oder der Shanghai Biennale (2008) vor.

Mehr zu Hito Steyerl

15,00 €
18,42 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"RICOCHET #3"

April 2010

ISBN 978-3-86678-411-6

21,70 x 28,50 cm

48 Seiten

68 farbige Abbildungen

Softcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von
Museum Villa Stuck, München
Mit Textbeiträgen von
Michael Buhrs
mit einem Interview mit Hito Steyerl
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung RICOCHET #3. Hito Steyerl, 22. Juli bis 26. September 2010, Museum Villa Stuck, München.