In Kürze
Der international renommierte Fotograf Walter Vogel ist weithin bekannt für seine unvergesslichen Porträts von Pina Bausch und Joseph Beuys. Weniger beachtet blieb bisher eine von ihm bevorzugte Art des Fotografierens weiblicher Schönheit.
Details

Robert Klümpen

MEHR LICHT
In den Tag- wie in den Nachtwelten von Robert Klümpens Gemälden lauern genau kalkulierte Phobien, die sich in zunächst anspruchslos scheinenden Architekturen oder an öffentlichen Orten wie Haltestellen oder Parkplätzen offenbaren. Klümpens Bilder – gebrochene Landschaftsstudien und nur scheinbar beiläufige Szenen eines nächtlichen Alltages irgendwo am Rande der Stadt, zeigen sich locker skizziert und genau ausgeführt, gelegentlich sogar grell in ihrer bewusst artifiziellen, überhöhten Farbigkeit – und dennoch durchscheinend. (Magdalena Kröner, 2010)

Mehr zu Robert Klümpen

18,90 €
23,21 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Robert Klümpen"

November 2010

ISBN 978-3-86678-505-2

20,00 x 25,00 cm

64 Seiten

40 farbige Abbildungen

Klappenbroschur, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von
Stephan Mann, Museum Goch
in Kooperation mit
Galerie Gmyrek, Düsseldorf, Galerie Seippel, Köln, Galerie Martina Detterer, Frankfurt a. M. und Kunst:Raum Sylt Quelle, Rantum 
mit Textbeiträgen von
Stephan Mann und Magdalena Kröner
Gestaltung 
Klaus-Peter Plehn, Kerber Verlag
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung „Robert Klümpen“, 30. Januar bis 20. März 2011,  Museum Goch, Goch.