Neu
Die Fülle der Deutungsmöglichkeiten der prominentesten jüdischen Legendenfigur „Golem“ in einem Band.
Details

Roger Ballen

Fotografien 1969—2009
Seit mehr als 30 Jahren porträtiert der Fotograf Roger Ballen die verarmte weiße Landbevölkerung in Südafrika – Tagelöhner, Wachleute oder Arbeiter, die auf dem sogenannten Platteland ein kärgliches Dasein fristen. Schauplätze der theatralischen Inszenierungen sind die einfachen Behausungen, deren karge Innenräume sich in eine klaustrophobische Bühne verwandeln, auf der die Akteure mit zum Teil gewalttätiger Expressivität agieren.
Ausgewählte Requisiten wie Drähte und verschlissenes Mobiliar entwickeln im surrealen Zusammenklang mit den Personen ein seltsam bizarres Eigenleben. Den im dokumentarischen Stil komponierten Aufnahmen wohnt etwas Absurd-Groteskes und zugleich Bedrohlich-Bedrückendes inne. Sie zeigen eine hermetische Welt, die als verstörendes Abbild psychotischer Energien gelesen werden kann.

Mehr zu Roger Ballen

44,80 €
55,01 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Roger Ballen"

April 2010

ISBN 978-3-86678-427-7

30,00 x 30,00 cm

148 Seiten

268 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden

zwei Sprachausgaben

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
Ulrich Pohlmann, Christin Krause
Texte von
Ulrich Pohlmann, Angela Stercken
Gestaltung von
Andreas Koch
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung „Roger Ballen. Fotografien 1969–2009“, 12. November 2010 bis 27. Februar 2011, Münchner Stadtmuseum.

Weitere Publikationen des Künstlers