Neu
Fabian Knecht verändert Wahrnehmungs- und Handlungsmuster, verletzt Kunstbegriffe und Machtstrukturen, stellt soziale Verhältnisse und Normen durch starke, provokante Gegenbilder infrage.
Details

Sean Scully

Eleuthera

Der international renommierte Künstler Sean Scully (*1945) ist vor allem für seine abstrakten, ausdruckstark gemalten Werke bekannt. Der Künstler schafft großformatige Gemälde mit starkem Farbauftrag und groben Pinselstrichen; oft lässt er schachbrettartige oder gestreifte Muster entstehen, die die Ästhetik des geometrischen Minimalismus wiedergeben. Die für 2019 geplanten Ausstellung „Sean Scully. Eleuthera“ in der Albertina wird Sean Scully und seine Kunst von einer viel privateren Seite zeigen. Im Zentrum steht dabei die Serie Eleuthera aus dem Jahr 2016/17, in der sich Scully mit einem sehr familiären Thema auseinandersetzt. Sie besteht aus 25 großformatigen Ölgemälden, die Oisín, den siebenjährigen Sohn des Künstlers, beim Spielen am Strand von Eleuthera, einer Insel der Bahamas, abbilden. Die begleitende Publikation zeigt diese neue Werkgruppe erstmals.

Bitte beachten Sie: Die Publikation erscheint im Juni 2019 und ist vorbestellbar.

Dieses Produkt kann nicht mit PayPal erworben werden
40,00 €
49,12 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Sean Scully"

Juni 2019

ISBN 978-3-7356-0565-8 (D), 978-3-7356-0566-5 (ENGL)

24,00 x 28,00 cm

ca. 168 Seiten

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
Klaus Albrecht Schröder
Texte von
Werner Spies, Elisabeth Dutz
Gestaltung von
Maria-Anna Friedl
Veranstaltungen

Ausstellung Sean Scully. Eleuthera, 7.6.–8.9.2019, Albertina Wien