Neu
England gilt als Wiege der Pop Art und hat zahlreiche ungewöhnliche Positionen zu dem Phänomen der damals umwälzenden neuen Kunstrichtung hervorgebracht. Neben Motiven aus dem Alltag lag das Innovative dieser neuen Richtung vor allem darin, Kunst für Alle zugänglich zu machen.
Details

Slater Bradley

SUNDOOR

Der US-Amerikaner Slater Bradley (*1975) ist ein interdisziplinärer Künstler. Seine Arbeiten, die sich zwischen Malerei, Fotografie und Installation bewegen, widmen sich den Gebieten Wissenschaft und Glauben und erschließen Zusammenhänge zwischen den Mechanismen des Universums. Sie wurden bereits in den New Yorker Museen Guggenheim und Whitney ausgestellt. Im Mittelpunkt dieser neuen Publikation stehen Bradleys jüngste internationale Installationsarbeiten aus den Jahren 2016 bis 2018, in denen Themen aus transkultureller Kosmologie, Philosophie und Mythologie die Folie für eine Auseinandersetzung mit kollektiver spiritueller Erfahrung, heiligen Stätten und persönlicher Geschichte bilden. Das Buch enthält auch einen der letzten veröffentlichten Essays des Maya-Kalender-Experten John Major Jenkins und einen Internet-Link zu der Originalmusik, die der Oscar-nominierte Komponist Dustin O'Halloran für Bradleys Installation »Sundoor at World's End« in der Kirche Santa Maria Maddalena 2017 in Venedig, Italien, schuf.

40,00 €
49,12 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Slater Bradley"

Dezember 2018

ISBN 978-3-7356-0526-9

16,50 x 24,00 cm

144 Seiten

74 farbige und 9 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Englisch

Texte von
Rachel Baum, Slater Bradley, John Major Jenkins
Gestaltung von
Verena Gerlach