In Kürze
Der international renommierte Fotograf Walter Vogel ist weithin bekannt für seine unvergesslichen Porträts von Pina Bausch und Joseph Beuys. Weniger beachtet blieb bisher eine von ihm bevorzugte Art des Fotografierens weiblicher Schönheit.
Details

Spuren des Don Quijote

<<Leben und Taten des scharfsinnigen Edlen Don Quijote von la Mancha>> des Miguel de Cervantes Saavedra (1547--1616) ist nicht nur der erste Roman und das nach der Bibel am meisten übersetzte Werk der Weltliteratur, sondern auch das am häufigsten illustrierte. Diese Publikation zeigt an markanten Beispielen, wie Künstler sich bis in die Gegenwart hinein von dem literarischen Meisterwerk inspirieren ließen, und nimmt diese Spuren auf.
Im Mittelpunkt steht der Anti-Held schlechthin, der <<Ritter von der traurigen Gestalt>>, hager, edelmütig und doch dem Spott preisgegeben, wenn er auf dem klapprigen Gaul Rosinante den Idealen seiner Ritterfantasien nacheifert. Ihm zur Seite, auch das gehört zu den Bildüberlieferungen, der treue, bauernschlaue Knappe Sancho Pansa. Wenn auch das Buch keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben will, sondern die Besonderheiten und Schwerpunkte der zugrunde liegenden Privatkollektion betont, werden wesentliche Stationen der künstlerischen Aneignung dieses berühmten Themas vorgestellt.
Zu den historischen Bildbeispielen gehören Radierzyklen von Antoine Coypel und William Hogarth. Unter den illustrierten Werkausgaben sind die berühmten Don-Quijote-Umsetzungen von Gustave Doré hervorzuheben, die zum Vorbild für nachfolgende Illustrationen wurden. Das Verzeichnis der Künstler, die freie Variationen schufen, enthält Namen wie Picasso, Dalí, Panek, Weber, Mattheuer, Hanel und Januszewsky. Der <<Don Quijote>>-Zyklus von Eberhard Schlotter umfasst allein 160 Aquatintablätter und ist auch ein Beispiel für die Vielzahl und Reife gestalterischer Mittel, die die unterschiedlichen Künstler eingesetzt haben.
24,80 €
30,45 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Spuren des Don Quijote"

ISBN 978-3-936646-21-4

27,00 x 21,00 cm

96 Seiten

22 farbige und 159 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
von
Gisela Burkamp
mit Beiträgen von
Gisela Burkamp,
Dietrich Briesemeister,
Elmar Budde und Paul G. Becker
Veranstaltungen
Das Buch erschien anlässlich der Ausstellung <<Spuren des Don Quijote>>, Mönchehaus-Museum für Moderne Kunst, Goslar, Mai bis September 2003.