Neu

Der Katalog zur Ausstellung Die UFA – Geschichte einer Marke der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen widmet sich den ökonomischen und ästhetischen Strategien des Medienkonzerns seit seiner Gründung im Jahr 1917.

Details

Stephan Balkenhol

UmRaum Architektur und Objekt
Seit den 1980er Jahren stellt die Kunst von Stephan Balkenhol eine der wichtigsten und eigenständigsten Positionen zeitgenössischer Skulptur dar. Es ist ihm gelungen, jenseits von Moden und Zeitgeist das fort zu führen, was über lange Zeit überholt schien: figürliche Ansichten von Menschen und Tieren. Die überwiegend in Holz gehauenen Arbeiten sind extrem durchgearbeitet ohne dabei jemals die Struktur des Materials oder die Spuren der künstlerischen Bearbeitung zu verleugnen.
Dass sich Balkenhol neben der intensiven Auseinandersetzung mit der Figur auch immer wieder mit Gebrauchsgegenständen, Möbeln und Architektur beschäftigt hat, ist bis heute wenig bekannt. Seine farbig gefassten dreidimensionalen Reliefs, die gotische Kathedralen oder anonyme moderne Nachkriegsarchitektur in Holz nachbilden, markieren in dieser Hinsicht eine interessante Nahtstelle zwischen Zeichnung, Malerei und Skulptur.
Diesem bislang vernachlässigten Aspekt widmet sich das Buch.

Mehr zu Stephan Balkenhol

16,50 €
20,26 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Stephan Balkenhol"

Januar 2008

ISBN 978-3-86678-138-2

17,00 x 23,00 cm

64 Seiten

29 farbige und 23 s/w Abbildungen

Softcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von
Simone Laubach, Wenzel-Hablik-Museum, Itzehoe
mit einem Textbeitrag von
Simone Laubach
mit einem Interview zwischen
Stephan Balkenhol und Simone Laubach
Veranstaltungen
Das Buch erschien anlässlich der Ausstellung „UmRaum | Stephan Balkenhol | Architektur und Objekt“, 2007, Wenzel-Hablik-Museum, Itzehoe.