Neu
Wie intensiv setzt sich ein Fotograf noch mit seinem Motiv auseinander? Wieviel Aufmerksamkeit widmet der Betrachter dem Bild? Diesen Fragen widmet sich der Fotograf Thomas Bergner.
Details

Stephan Kaluza

Demarkation / Transit

Die fotografischen Arbeiten des Künstlers und Autors Stephan Kaluza (*1964) erzählen von der Wechselwirkung zwischen Mensch und Natur. Menschliches Agieren verwandelte viele Orte zu schicksalshaft aufgeladenen Plätzen; aus tristen Wiesen und Äckern wurden Symbole der europäischen Zeit, wie beispielsweise die Schlachtfelder von Waterloo und Verdun oder die heutigen Gedenkstätten des Holocausts in Auschwitz. Diesen Fotoserien korrelativ folgend entwickelte Kaluza in seiner Malerei zudem eine zusätzliche Sichtweise auf die Natur. Dabei verfolgen Malerei und Fotografie ein stetes Konzept – die Hinterfragung des Idylls im historischen wie zeitgenössischem Kontext. Die beiden neuen Publikationen, die anlässlich der gleichnamigen Ausstellung im Ludwig Museum Koblenz erschienen, zeigen dieses breite Spektrum des Künstlers.

Bitte beachten Sie: Die Publikation erscheint im Februar 2018 und ist bereits vorbestellbar.

40,00 €
49,12 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Stephan Kaluza"

Februar 2018

ISBN 978-3-7356-0454-5

29,00 x 24,00 cm

je 80 Seiten

125 farbige und 2 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden

Es handelt sich um zwei Bücher, die zusammen in einer Papierhülse konfektioniert sind.

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
Kerber Verlag
Texte von
Stephan Kaluza, Beate Reifenscheid, Isabelle von Rundstedt
Gestaltung von
Dieter Thiel
Veranstaltungen

Stephan Kaluza. DEMARKATION / TRANSIT, Museum Ludwig Koblenz, 28.1.-11.3.2018