Neu
unveröffentlichte Abbildungen und exklusive Werk- und Szenenfotos aus der internationalen Filmgeschichte
Details

Stillleben BRD

Christian Werner
Der Fotograf Christian Werner beschäftigt sich schon lange mit der Geschichte der alten BRD, „diesem Land, das es nicht mehr gibt und das uns alle so geprägt hat“.Sein neues Studienobjekt ist das Haus eines verstorbenen 80-Jährigen. Mit der Kamera nähert er sich dem individuellen und gleichzeitig kollektiven Gedächtnis so vertrauten Interieurs eines typisch provinziellen, westdeutschen Nachkriegs-Lebens. Die traurig-schöne Fotoserie, geprägt von Werners unverwechselbar klarem Blick, wird mit rund 100 Bildern in einem Katalogbuch und in der Ausstellung im Kunstpalais präsentiert. Autoren unterschiedlicher Disziplinen ergänzen die Fotografien durch textliche Miniaturen.

Besprochen im Art Magazin, bei Spiegel Online, im Interview Mag und in der FAZ.

Mehr zu Christian Werner

35,00 €
42,98 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Stillleben BRD"

Januar 2016

ISBN 978-3-7356-0203-9

20,00 x 27,00 cm

184 Seiten

184 farbige Abbildungen

Hardcover in Leinen, gebunden

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
Amely Deiss, Kunstpalais, Stadt Erlangen
Texte von
Philipp Albers, Paulina Czienskowski, Timo Feldhaus, Philipp Felsch, Nina Franz, Holm Friebe, Alexandra Heimes, Rafael Horzon, Oliver Kohlmann, Markus Krajewski, Jan Küveler, Harun Maye, Heike Melba-Fendel, Milena Mercer, Antonia von Schöning, Clemens Niedenthal, Cornelius Reiber, Frédéric Schwilden, Anne Waak
Gestaltung von
Mario Biehs, Hamburg
Veranstaltungen
Ausstellung: „Stillleben BRD. Inventur des Hauses
von Herrn und Frau B.“, 23.1.–3.4.2016, Kunstpalais Erlangen