In Kürze
Die Arbeitsweise und der Werkprozess des großen Meisters in einem umfangreichen Band.
Details

Susanne Kriemann

Susanne Kriemann fächert ihre rechercheorientierten Projekte in Form von Künstlerbüchern und subtilen Installationen auf, die sie für jede Ausstellung neu arrangiert und interpretiert. Sie kombiniert eigene Fotografien mit historischem Text- und Bildmaterial, das sie in in- und ausländischen Archiven findet, und legt so – Schicht für Schicht ähnlich einer Archäologin – ein dichtes Netz verdeckter Verbindung frei. Neben der Untersuchung baulicher Strukturen als Manifestationen von Ideologien ist ein zentrales Thema ihrer Arbeiten die Art und Weise, wie fotografische Bilder unser historisches Bewusstsein prägen. Als diesjährige Preisträgerin des „GASAG Kunstpreises“ präsentiert sie eine Einzelausstellung in der Berlinischen Galerie. Im vorliegenden Katalog wird erstmals sämtliches Material dokumentiert, das sie über mehrere Jahre für ihre drei meistgezeigten Arbeiten „One Time One Million“, „12 650 000“ und „Ashes and broken brickwork of a logical theory“ zusammengetragen hat.
28,90 €
35,49 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Susanne Kriemann"

September 2010

ISBN 978-3-86678-466-6

21,00 x 27,00 cm

96 Seiten

77 farbige und 114 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von
Berlinische Galerie Landesmuseum für moderne Kunst, Fotografie und Architektur, Berlin
mit einem Vorwort von
Thomas Köhler
mit einem Textbeitrag von
Heinz Stahlhut
mit einem Interview von
Christine Nippe mit Susanne Kriemann
Gestaltung
Robert Beckand
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Preisträgerausstellung Susanne Kriemann – GASAG Kunstpreis 2010, 30. Oktober 2010 bis 31. Januar 2011, Berlinische Galerie, Berlin.