Neu
Die Fülle der Deutungsmöglichkeiten der prominentesten jüdischen Legendenfigur „Golem“ in einem Band.
Details

Ulrich Möckel und Christoph Seidel

Diese Landschaft ist NIRGENDWO. Band 1: Das Quellenbuch
Landschaft ist überall – und doch nirgendwo. Landschaft entsteht in ihrer Potenzialität und Gegenwart erst in der Betrachtung, ist Konstruktion und Produkt einer ästhetischen Reflexion und damit letztlich eine Fiktion, ein unsichtbares Erlebnis. Diesen Gedanken greifen der Bildhauer Ulrich Möckel und der Maler Christoph Seidel auf, die in der vorliegenden Publikation Fotos, Momentaufnahmen, bewusst Arrangiertes und zufällig Gesehenes, Bilder aus und in der Natur als Quellen offen legen, die in das Werk beider einfließen.
Dass Landschaft nicht nur Gegenstand freier Erfindung und subjektiver Sinngebung durch Kunst, sondern Konstrukt aus differenten, zivilisatorisch und disziplinär geprägten Sichtweisen auf die Natur ist, macht dieses Quellenbuch anhand collageartig zusammengestellter Essays, lyrischer Impressionen und fotografischen Bildmaterials der Künstler deutlich.

Mehr zu Ulrich Möckel

29,95 €
36,78 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Ulrich Möckel und Christoph Seidel"

Dezember 2008

ISBN 978-3-86678-239-6

23,00 x 16,50 cm

104 Seiten

72 farbige Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
von
Andrea Brockmann

mit Textbeiträgen von
Anja Birne, Andrea Brockmann, Manfred Dölling, Stefan Lüddemann, Josef Meyer zu Schlochtern und Eva von der Dunk
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellungsreihe „Diese Landschaft ist NIRGENDWO“, 2009 bis 2010, Galerie Münsterland Emsdetten, Kunstverein Melle, Kunstverein Münsterland Coesfeld, Kunstverein Kreis Gütersloh, Museum der Stadt Ratingen, Centrum Beeldende Kunst Emmen.