Neu
Das metaphorische Finale des Fotomagazins THE OPÉRA
Details

Ulrike Mohr

Definitionen
Ulrike Mohr setzt sich in ihren installativen und kartographischen Arbeiten mit Definitionen und Festlegungen auseinander. Sie legt diese häufig selbstverständlich hingenommenen Normierungen frei und verschiebt oder unterwandert sie. Ihr sachliches Vorgehen zielt weniger darauf ab, einen Kollaps des Systems herbeizuführen, vielmehr wird es listig unterminiert und weitergedacht.
Das kann Übereinkünfte in gesellschaftlichen Gruppen ebenso wie Gesetzmäßigkeiten in der Natur betreffen. Ein Bach ist ein Bach, wenn sich zwei Bäume darüber berühren. Dieses Zitat, das einem japanischen Haiku nicht unähnlich ist, wurde nach einer Definition von Flüssen und Bächen der Bundeswehr entlehnt und verändert. Es ist symptomatisch für das Werk Ulrike Mohrs, da sich auch andernorts Bäume, Wasser, Normierungen und Hierarchiegefüge in ihren Arbeiten finden lassen.

Mehr zu Ulrike Mohr

9,00 €
11,05 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Ulrike Mohr"

Februar 2008

ISBN 978-3-86678-151-1

16,50 x 21,50 cm

72 Seiten

35 farbige Abbildungen

Klappenbroschur, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von
Elke Falat, Kunstverein Hildesheim
mit Textbeiträgen von
Elke Falat, Sabine Mila Kunz und Harry Walter
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung „Ulrike Mohr. Definitionen“, 2008, Kunstverein Hildesheim.