In Kürze
Die Arbeitsweise und der Werkprozess des großen Meisters in einem umfangreichen Band.
Details

Zeitsprung. Rebellisches Düsseldorf 1966–1972

Fotografien von Jörg Boström
Von 1965 bis 1972 war der Maler und Fotograf Jörg Boström (*1936) Mitwirkender in der vitalen Kunst- und Kulturszene Düsseldorfs. Einerseits begleitete er als Fotograf Aktionen, Demonstrationen, Diskussionen und Proteste von Künstlern, andererseits engagierte er sich als Mitbegründer der Gruppe Politisch Soziale Realität für künstlerisches Handeln, das sich an gesellschaftspolitischer Effektivität zu messen hatte.
Boströms Fotos sind kulturhistorische Belege für die Jahre der improvisierten Störungen und für einen gesellschaftlichen Umbruch, der Künstler und Kulturinstitutionen vor neue Herausforderungen stellte. Sie sind aber nicht nur die Beglaubigung der umwälzenden Düsseldorfer Ereignisse, sondern vermitteln auch einprägsam die Renitenz und Selbstsicherheit der 1968er Protestbewegung.
38,00 €
46,66 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Zeitsprung. Rebellisches Düsseldorf 1966–1972"

Juli 2007

ISBN 978-3-86678-048-4

24,00 x 30,00 cm

224 Seiten

220 duplex Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
von
Renate Buschmann
mit Texten von
Renate Buschmann und Jörg Boström
gefördert durch die Kunststiftung NRW