In Kürze
Der international renommierte Fotograf Walter Vogel ist weithin bekannt für seine unvergesslichen Porträts von Pina Bausch und Joseph Beuys. Weniger beachtet blieb bisher eine von ihm bevorzugte Art des Fotografierens weiblicher Schönheit.
Details

«Zur Unzeit gegeigt...»

Otto Nebel, Maler und Dichter
Der Berliner Otto Nebel (1892–1973) war ein vielseitig begabter Maler und Schriftsteller, der wie andere Mitglieder der Sturm-Bewegung um Herwarth Walden mit Sprache und Bild experimentierte. Sein facettenreiches Werk mit Wechselbeziehungen zwischen Malerei, Zeichnung, Grafik, Collage und literarischen Texten wird anlässlich seines 120. Geburtstages erstmals als Ganzes in Bern gezeigt, wo Nebel seit 1933 lebte.
Das Begleitbuch zur Ausstellung folgt thematisch gegliedert den Stationen Nebels Biografie, stellt seine lyrischen und malerischen Werke sowie seine Kunsttheorien vor und lässt dabei den Menschen und Freund von Kandinsky, Klee, Schwitters und anderen lebendig werden.
Ein überraschend moderner, intermedial arbeitender Künstler wird neu entdeckt.

Regulärer Preis: 58,00 €

Special Price 29,00 €

Regulärer Preis: 71,22 CHF

Special Price 35,61 CHF

ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"«Zur Unzeit gegeigt...»"

November 2012

ISBN 978-3-86678-695-0

24,00 x 27,00 cm

360 Seiten

342 farbige und 31 duplex Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
Therese Bhattacharya-Stettler, Steffan Biffiger, Bettina Braun, Kunstmuseum Bern, Otto Nebel-Stiftung, Bern
Texte von
Therese Bhattacharya-Stettler, Steffan Biffiger, Bettina Braun, Götz-Lothar Darsow, Dolores Denaro, Andreas Mauz, Anna M. Schafroth, Anja Schlegel
Gestaltung von
Arturo Andreani
Veranstaltungen
Ausstellung "Zur Unzeit gegeigt ... Otto Nebel, Maler und Dichter Freitag", 9. November 2012 bis 24. Februar 2013, Kunstmuseum Bern