Neu
Die Fülle der Deutungsmöglichkeiten der prominentesten jüdischen Legendenfigur „Golem“ in einem Band.
Details

Zwischen Ausstieg und Aktion

Die Erfurter Subkultur der 1960er, 1970er und 1980er Jahre
Die facettenreiche subkulturelle Szene Erfurts ist Gegenstand dieser Untersuchung, die  einen Zeitraum von 30 Jahren in den Blick nimmt. Neben vielen Einzelkünstlerinnen und Einzelkünstlern werden in diesem Buch vor allem die Privatgalerien, Hauskreise, die Künstlerinnengruppe und die Punkbewegung betrachtet.
Die Vernetzung zu anderen subkulturellen Zentren in der DDR, insbesondere Berlin, Dresden und Chemnitz, und die besondere Rolle der Kirche bilden neben einer umfangreichen Betrachtung zu den Wirkungsmechanismen der Staatssicherheit weitere thematische Schwerpunkte dieser umfangreichen Bestandsaufnahme.
38,00 €
46,66 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Zwischen Ausstieg und Aktion"

Dezember 2013

ISBN 978-3-86678-928-9

21,00 x 27,00 cm

320 Seiten

204 farbige und 221 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
Tely Büchner, Susanne Knorr, Gabriele Stötzer, Reinhard Zabka im Auftrag der Kunsthalle Erfurt, Kunstmuseen der Stadt Erfurt
Texte von
Susanne Altmann, Yvonne Fiedler, Anne Hahn, Barbara Jacob, Michael Keller, Dr. Claus Löser, Klaus Michael, Ehrhart Neubert, Cornelia Nowak, Jürgen M. Paasch, Angelika Richter, Marlies Schmidt, Thomas Schubert, Anne Stiebritz, Gabriele Stötzer, Christoph Tannert, Angelika Weißbach
Gestaltung von
Marianne Conrad
Veranstaltungen
Ausstellung: „Zwischen Ausstieg und Aktion. Die Erfurter Subkultur der 1960er, 1970er und 1980er Jahre“, 8.12.2013 – 2.2.2014, Kunsthalle Erfurt