In Kürze
Mel Ramos' malerisches Gesamtwerk erstmals in einem Band.
Details

Alois Mosbacher

Out There
Der Wiener Künstler Alois Mosbacher, 1954 geboren, der sich seit den frühen achtziger Jahren mit figurativer Malerei auseinandersetzt, zeigt in „Out There“ erstmals einen in den letzten Jahren erarbeiteten, über 80 Bilder umfassenden Werkblock, der thematisch um den Wald als Raum für Außenseiter, Abenteurer und Aussteiger kreist. Indem er die klassischen Medien Malerei und Zeichnung mit der Sprache und den Räumen virtueller Computerspiele verschränkt, weitet er seine bildnerische Forschung zu komplexen Erzählungen aus, die auf verschiedenen Ebenen aktuelle Bedeutungspotenziale des Waldes vorführen. Charakteristisch für die Bilder Mosbachers ist dabei, dass die verhandelten Figurationen und Motive im Dialog mit der Auseinandersetzung um malerische Fragestellungen entwickelt werden.
Ausgangspunkt der Bildproduktion Alois Mosbachers sind neben literarischen Quellen und Computerspielen umfangreiche Recherchen im Internet. Das Sondieren des gefundenen Bildmaterials versteht Alois Mosbacher als Skizze. Er nutzt es, um ihm durch den malerischen und zeichnerischen Prozess zusätzliche Bedeutungsebenen abzugewinnen und die Möglichkeiten einer neuen Ikonografie des Landschaftsbildes auszuloten.
24,00 €
29,47 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Alois Mosbacher"

ISBN 978-3-936646-80-1

21,00 x 29,70 cm

84 Seiten

55 farbige und 13 s/w Abbildungen

Softcover, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von der
Secession, Wien

mit Textbeiträgen von
Brigitte Huck, Hans Ulrich Obrist
und Matthias Herrmann
Veranstaltungen
Das Buch erschien anlässlich der Ausstellung »Alois Mosbacher. Out There«, Secession, Wien, 2004.