Neu
Der Künstler Harding Meyer ist ein Manipulator der Kunst
Details

Charline von Heyl

Now or Else
Charline von Heyls Malerei zeigt ein Amalgam verschiedenster Effekte, die vibrierende Energien und Spannungen erzeugen: Dynamische Formen umfangen grafische Strukturen, grelle Farben treffen auf stumpfe Töne, abstrakte Gestik prallt auf die flüchtige Erinnerung von Realem.
Charline von Heyl schafft Bilder, die „den ikonischen Wert von Zeichen haben, jedoch immer ambivalent und in ihrer Bedeutung rätselhaft bleiben. (…).“
Now or Else versammelt einen konzentrierten Einblick in von Heyls faszinierendes Werk und zeigt eine dichte Auswahl an Gemälden seit Mitte der 1990er-Jahre sowie aktuelle Papierarbeiten.

Mehr zu Charline von Heyl

34,00 €
41,75 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Charline von Heyl"

ISBN 978-3-86678-733-9

23,00 x 29,00 cm

130 Seiten

66 farbige und 16 s/w Abbildungen

Klappenbroschur, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von
Kunsthalle Nürnberg und Tate Liverpool
mit einem Vorwort von
Andrea Nixon, Francesco Manacorda und Ellen Seifermann
mit Beiträgen von
Kirsty Bell und Gavin Delahunty
Gestaltung
Martin Küchle
Veranstaltungen
Ausstellung „Charline von Heyl. Now or Else“, 24. Februar bis 27. Mai 2012, Tate Liverpool sowie 11. Juli bis 30. September 2012, Kunsthalle Nürnberg