Neu
Der Künstler Harding Meyer ist ein Manipulator der Kunst
Details

Christian Megert – Retrospektive

Christian Megert gehört zu den wichtigsten Vertretern einer interaktiven Kunst, die seit den späten 1950er Jahren den Kunstbegriff revolutionierte. Sein wichtigstes künstlerisches Material ist der Spiegel, den er in unterschiedlichsten Erscheinungsformen einsetzt – ob als Rauminstallation, in Verbindung mit Neonröhren, Motoren und subtilen Farbflächen oder in Scherben zerbrochen.
Der vorliegende, aufwendig gestaltete Katalog zur Ingolstädter Retrospektive präsentiert sämtliche Werkgruppen und Werkphasen Megerts bis in die heutige Zeit. Neben wichtigen Arbeiten, die im Umfeld der Gruppe ZERO entstanden und Spiegelobjekten aus den 1960er Jahren sowie kinetischen Arbeiten und Lichtkästen werden auch neueste Werke gezeigt, die sich verstärkt mit dem Thema Farbe auseinandersetzen.

Mehr zu Christian Megert

32,00 €
39,30 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Christian Megert – Retrospektive"

März 2009

ISBN 978-3-86678-276-1

26,00 x 26,00 cm

104 Seiten

56 farbige und 91 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
von
Tobias Hoffmann, Museum für Konkrete Kunst, Stiftung für Konkrete Kunst und Design Ingolstadt 
mit Textbeiträgen von
Claus Bremer, Amely Deiss, Tobias Hoffmann, Alfred Lehmann und Christian Megert 
mit einem Interview von Ines Bauer mit Christian Megert
gestaltet von
häfelinger + wagner design GmbH
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung „Christian Megert – Retrospektive“, 5. April bis 24. Mai 2009, Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt.