Neu
Die Fülle der Deutungsmöglichkeiten der prominentesten jüdischen Legendenfigur „Golem“ in einem Band.
Details

Gestochen scharf

Von Dürer bis Kirkeby
Die Grafik ist als eigenständige Ausdrucksmöglichkeit in den Bildkünsten seit Jahrhunderten geschätzt. Die einzelnen Techniken und Verfahren entwickelten sich so unterschiedlich wie vielfältig über die Zeiten: unter anderem manuelle Stich- und Schabtechniken sowie verschiedene Ätzverfahren. Ebenso facettenreich sind die bildkünstlerischen Arbeiten, die entstanden.
„Gestochen scharf“ versammelt in 85 herausragenden Blättern alle großen Meister des Mediums und spannt den Bogen zeitlich vom beginnenden 15. Jahrhundert bis zu zeitgenössischen Künstlern.
Die Geschichte der Grafik wird so exemplarisch nachgezeichnet und in einem Kaleidoskop großartiger künstlerischer Arbeiten sichtbar.
32,00 €
39,30 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Gestochen scharf"

ISBN 978-3-86678-693-6

21,50 x 25,00 cm

96 Seiten

90 farbige und 3 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden, mit Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
von
Museum Ratingen, Ratingen, und Siegerlandmuseum im Oberen Schloss, Siegen
Vorwort von
Klaus Thelen für die beteiligten Museen
mit Beiträgen von
Franz-Armin Morat und Ursula Blanchebarbe
Gestaltung
Simone Reusch und Andreas Wünkhaus, Düsseldorf
Veranstaltungen
Ausstellung „Gestochen scharf. Von Dürer bis Kirkeby“, 17. Juni bis 19. August 2012, Siegerlandmuseum Siegen, 2.  September bis 11. November 2012, Falkenhof Museum, Rheine, 2. Dezember 2012 bis 10. Februar 2013, Museum Ratingen, 24. Februar bis 19. Mai 2013, Städtisches Museum Kempen und 2. Juni bis 18. August 2013, Kunstmuseen Zwickau.