In Kürze
Mel Ramos' malerisches Gesamtwerk erstmals in einem Band.
Details

Graham Foster

Out there hiding everywhere. Sculptures and drawings by Graham Foster
Graham Foster ist etwas Besonderes, ein Original, eine nahezu unbestimmbare Größe. Seine merkwürdigen Konstruktionen sind Meditationen über Moralität und vitale Fruchtbarkeitsfiguren, es sind Arbeiten von rebellischer Verzweiflung und selbstironischer Aussagekraft, die entweder als Plastiken oder als objekthafte, wandgebundene Bilder betrachtet werden können.
Die dynamische Symmetrie vieler Werke ist eine Reminiszenz an die Kriegsbemalung wie auch an die Maskenkunst Neu Guineas. Foster formt Gesichter, die sowohl den Anfang als auch das Ende der Welt markieren. Seine Arbeiten rufen Widersprüche als wesentliche Bestandteile seines tief greifenden künstlerischen Wirkens hervor. Und es ist gut, dass es letztendlich nicht möglich ist, eindeutig festzulegen, wovon sie „handeln“ oder was sie „bedeuten“ – so bleibt dem Betrachter Raum für eigene Interpretationen.
26,50 €
32,54 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Graham Foster"

Januar 2007

ISBN 978-3-86678-053-8

28,00 x 21,50 cm

64 Seiten

21 farbige und 11 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch, Niederländisch

Herausgeber
von
Rick Vercauteren Museum van Bommel van Dam, Venlo , Niederlande

mit einem Textbeitrag von
Rick Vercauteren
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung „Graham Foster: Out there hiding everywhere“, 2007, Museum van Bommel van Dam, Venlo, Niederlande.