Neu
Cornelia Schleime erhält den Hannah-Höch-Preis des Landes Berlin für ihr Lebenswerk
Details

Heimat

Bekenntnisse und Ansichten
Zwischen Nostalgie und Aktualität ist der Begriff „Heimat“ anzusiedeln, eine Bandbreite, die eine eindeutige Definition unmöglich zu machen scheint. Kurzbündige Aussagen über dieses häufig benutzte und oft missbrauchte Wort liefert kein Lexikon. Aber es gibt Annäherungen, subjektive Deutungen, sinnliche Erfahrungen, die in der Summe ein vielfach schimmerndes Kaleidoskop an Bekenntnissen offenbaren. Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Gesellschaft haben ihre ganz persönlichen Gedanken zu diesem Thema mitgeteilt. Kritische Zeichner aus Europa haben mit künstlerischer Bravour und geistreichen Bildideen ihre Ansichten beigetragen. Entstanden ist aus beidem ein Buch mit bedenkenswerten und vergnüglichen Aspekten, so wie Heimat nun einmal erlebt werden kann.
26,50 €
32,54 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Heimat"

Juli 2011

ISBN 978-3-86678-579-3

21,00 x 25,00 cm

120 Seiten

87 farbige und 2 s/w Abbildungen

Hardcover in Leinen, gebunden

Sprachen: Deutsch

Herausgeber

Gisela und Dieter Burkamp

mit einem Vorwort von
Dieter Burkamp

mit einem Textbeitrag von
Gisela Burkamp
und "Heimatbekenntnissen" von
Alexander Gruber, Andrzej Strumillo, Louis van Gaal, Peer Steinbrück, Reinhard Marx, Alfred Buß, Brigitte Labs-Ehlert, Norbert Lammert, Petra Roth, Marianne Thomann-Stahl, Andrea Nahles, Traute Prinzessin zur Lippe,| Armin Prinz zur Lippe, John Dew, Hans Ludwig Böhme, Christoph Albrecht, Hannelore Hoger, Heiner Bruns, István Haász, Max Uhlig, Eun Nim Ro, Regina Leandro, Silvana Koch-Mehrin, Gerhard Bartsch, Elmar Brok, Frank Walter Steinmeier, Hannelore Kraft, Joseph Daul, Guido Westerwelle, Graham Watson, Rosine de Dijn, Aygül Özkan, Norbert Röttgen, Ronald Pofalla und Gerd Winner

Gestaltung
Polina Bazir, Kerber Verlag

Veranstaltungen

Anlässlich der Ausstellung "Heimat-Bekenntnisse und Ansichten", 23. Juli bis 4. September 2011,  Kunstverein Oerlinghausen, Synagoge und Bürgerhaus Oerlinghausen, und zum internationalen Karikaturistentreffens in Oerlinghausen zum 975-jährigen Bestehen der Stadt im Jahre 2011.