NEU
Das spannende Begleitbuch öffnet den Blick in ein hoch aktives Feld dynamischer Gedankenexpeditionen durch Akteure wie Gropius, Schawinsky, Taut oder Deffke.
Details

Hermann-Josef Kuhna

Der Händel-Zyklus
Diese Publikation ist das Ergebnis einer spannenden Auseinandersetzung: 2012 begann Hermann-Josef Kuhna, sich künstlerisch mit den Opern Georg Friedrich Händels zu beschäftigen. Entstanden ist ein Zyklus von 14 abstrakt-pointillistischen Gemälden, die den Inhalt und die Musik der Opern ins Bild übertragen. Durch Farbnuancen, Gestus und rhythmischen Aufbau entstehen Hommagen an Werke wie „Giulio Cesare in Egitto“ oder „Orlando“.
Die Monografie, herausgegeben von Prof. em. David Galloway, enthält neben kunsthistorischen Einführungen vierzehn Einzelkapitel mit Erläuterungen zu den Bildern sowie den ihnen zugrundeliegenden Opern.
45,00 €
55,26 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Hermann-Josef Kuhna"

September 2014

ISBN 978-3-86678-983-8

29,80 x 29,80 cm

108 Seiten

50 farbige und 3 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
David Galloway
Texte von
David Galloway, Manfred Schneckenburger
Gestaltung von
Corina Duma, Bukarest
Veranstaltungen
Ausstellung: „Hermann-Josef Kuhna. Der Händel-Zyklus“, 5.9. – 5.10.2014,  Cubus Kunsthalle Duisburg