Neu
Die Fülle der Deutungsmöglichkeiten der prominentesten jüdischen Legendenfigur „Golem“ in einem Band.
Details

Künstlerkinder

von Runge bis Richter, von Dix bis Picasso
Im 18. Jahrhundert rückt die kindliche Entwicklungsphase erstmals ins Blickfeld, auch die bildende Kunst wendet sich vermehrt dem Kinderbildnis zu: Der Blick auf das eigene Kind ist subjektiv, unterscheidet sich das Porträt des eigenen Kindes deshalb auch von dem eines fremden? Beginnend mit Werken von etwa 1900 durch die Kunstgeschichte bis heute wird dieser Frage im Katalogbuch auf den Grund gegangen. Präsentiert werden Kunstwerke unterschiedlichster Medien – Gemälde, Zeichnungen oder Fotografien – unter anderem von Marc Chagall, Otto Dix, Marlene Dumas, Käthe Kollwitz, Paula Modersohn-Becker, Pablo Picasso, Marc Quinn, Gerhard Richter oder Christian Schad.
39,90 €
49,00 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Künstlerkinder"

ISBN 978-3-86678-751-3

23,00 x 30,00 cm

216 Seiten

192 farbige und 10 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
von
Frank Schmidt
Texte
Johannes Bilstein, Christina Grevenbrock, Katharina Henkel, Gunda Luyken, Lena Nievers, Claudia Ohmert, David Riedel , Frank Schmidt,  Rainer Stamm und Katrin Tölle
Interview mit Arnulf Rainers Tochter Clara Dietz
Gestaltung
Andreas Koch, Bielefeld
Veranstaltungen
Ausstellung: „Künstlerkinder; von Runge bis Richter, von Dix bis Picassol“, 15.9.2012 – 20.1.2013,  Kunsthalle Emden