In Kürze
Der international renommierte Fotograf Walter Vogel ist weithin bekannt für seine unvergesslichen Porträts von Pina Bausch und Joseph Beuys. Weniger beachtet blieb bisher eine von ihm bevorzugte Art des Fotografierens weiblicher Schönheit.
Details

Marie Raymond Yves Klein

In einem bislang nicht da gewesenen Vergleich werden erstmals Werke von Yves Klein zu denen seiner Mutter in Beziehung gesetzt. Spektakulär ist vor allem die Sicht auf das in Deutschland leider völlig unbekannte Werk von Yves Kleins Mutter, Marie Raymond (1908–1972). Vor allem ihren künstlerischen Qualitäten ist es zu verdanken, dass sowohl Mutter als auch Sohn sich intensiv austauschen und gegenseitig inspirierten.
Das Buch fasst alle wichtigen Schaffensphasen der beiden Künstler zusammen, angefangen von den Kinderzeichnungen des jungen Yves, den zu seiner Zeit sehr erfolgreichen Zeugnissen des väterlichen Schaffens, das heute kaum Relevanz behalten hat, und den Entwicklungsstadien im Werk von Yves Klein, der sich innerhalb kürzester Zeit steigert und ungeahnte Vituosität erlangt.
39,95 €
49,06 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Marie Raymond Yves Klein"

Juni 2006

ISBN 978-3-938025-83-3

22,50 x 28,00 cm

240 Seiten

188 farbige und 91 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von
Beate Reifenscheid, Ludwig Museum Koblenz

mit Textbeiträgen von
Robert Fleck
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung „Marie Raymond und Yves Klein“, Ludwig Museum Koblenz, 2006.