Neu
Das metaphorische Finale des Fotomagazins THE OPÉRA
Details

Otto Modersohn

Landschaften der Stille
„Seine Landschaften, […] hatten tiefe, tiefe Stimmungen in sich.“ Paula Becker, 1898
‚Einfachheit‘ und ‚Ursprünglichkeit‘ standen für den Maler Otto Modersohn wie die Darstellung der Natur immer im Mittelpunkt. Die Stationen und Wendungen eines Lebens spiegeln sich in malerischer Handschrift: von expressiver Verdichtung und Farbsteigerung über schroffe Motivik mit dunkler Palette bis hin zu entmaterialisierter Transparenz in ausgewogenen Kompositionen.
Die stillen Landschaften Modersohns gewähren eindrücklich Blicke durch die Augen des Malers auf eine gesehene und doch in erster Linie gefühlte Wirklichkeit.

Mehr zu Otto Modersohn

38,00 €
46,66 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Otto Modersohn"

ISBN 978-3-86678-754-4

26,00 x 23,00 cm

208 Seiten

133 farbige und 31 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
Osthaus Museum Hagen und Otto Modersohn Museum, Fischerhude
Texte von
Tayfun Belgin, Andrea Fink-Belgin, Erich Franz
Gestaltung von
Carlo Modersohn, Berlin
Veranstaltungen
Ausstellung: „Otto Modersohn. Landschaften der Stille / Landscapes of Silence“, 27. 01. – 21. 04. 2013, Osthaus Museum Hagen

Weitere Publikationen des Künstlers