Neu
Die Fülle der Deutungsmöglichkeiten der prominentesten jüdischen Legendenfigur „Golem“ in einem Band.
Details

Thitz

Wundertüte
Künstlerreisen haben eine lange Tradition. Generationen von Künstlern wurden inspiriert von Eindrücken fremder, ferner Länder. Auch für den Maler Thitz sind Reisen eine schier unerschöpfliche Inspirationsquelle für seine Welt- und Städtebilder. In ihnen entdeckt man immer auch charakteristische topografische Gegebenheiten der Orte, vor allem haben sie aber ein Thema: die Menschen.
Thitz‘ Bilder leben vom Dialog: Der Betrachter verliert sich schnell in den unzähligen Geschichten, in einem farbigen Geflecht aus Häusern, Autos, Figuren und versteckten Botschaften. Der Blick, den der Maler uns auf die Welt schenkt, ist so vielschichtig und facettenreich wie seine Weltpanoramen. Er zeigt uns eine Wirklichkeit mit doppeltem Boden und ihre Ambivalenz in einer beschleunigten modernen Welt voller kultureller Vielfalt, aber auch Einsamkeit und Melancholie.
14,00 €
17,19 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Thitz"

März 2010

ISBN 978-3-86678-406-2

22,00 x 30,00 cm

95 Seiten

36 farbige Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von
Anhaltische Gemäldegalerie Dessau und Museum Goch

mit Beiträgen von
Ricarda Geib und Stephan Mann
Veranstaltungen
Dieses Buch erschien anlässlich der Einzelausstellungen „Thitz“, 17. April bis 30. Mai 2010, Anhaltische Gemäldegalerie Dessau und 2011 Kunsthalle Kunstverein Arnstadt sowie „Thitz Bag in Athens“, 2. Juni bis 8. Juli 2010, Museum Herakleidon, Athen.