NEU
Das spannende Begleitbuch öffnet den Blick in ein hoch aktives Feld dynamischer Gedankenexpeditionen durch Akteure wie Gropius, Schawinsky, Taut oder Deffke.
Details

Verfreundete Nachbarn

Deutschland – Österreich
Die deutsch-österreichischen Beziehungen, diese traditionsreiche, aber auch bedrückende, diese vielfältige und zeitweise so schreckliche Geschichte ist Thema des großzügig bebilderten Buches.
Wie mit keinem anderen Nachbarland verbinden Deutschland und Österreich kulturelle und politische Gemeinsamkeiten, die auf eine jahrhundertelange Verbindung in der Reichsgeschichte zurückgehen und durch die gemeinsame Sprache gefestigt sind. Das Verhältnis beider Länder ist zugleich vom Trauma der NS-Zeit und der radikalen Trennung bestimmt, die nach 1945 unter dem Diktat der Besatzungsmächte zur politischen Neuformierung Deutschlands und Österreichs führte.
Das Buch zeigt die politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Berührungspunkte, Kontinuitäten und Brüche im Verhältnis beider Länder auf. Es spannt den Bogen von 1804/1806, als sich mit der Etablierung eines österreichischen Kaisertums und dem Ende des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation zum ersten Mal eine Tendenz zur Auseinanderentwicklung abzeichnete, bis zur aktuellen Situation, die seit dem Ende des Kalten Krieges in starkem Maße von der EU-Mitgliedschaft beider Länder geprägt ist.
27,95 €
34,32 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Verfreundete Nachbarn"

ISBN 978-3-938025-18-5

22,00 x 25,80 cm

248 Seiten

159 farbige und 52 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch

Herausgeber Veranstaltungen
Das Buch erschien anlässlich der Ausstellung „Verfreundete Nachbarn: Deutschland – Österreich“, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn, 2005.