Neu
Ferdinand Hodler (1853–1918) zählt zu den bedeutendsten Schweizer Künstlern des frühen 20. Jahrhunderts. Innerhalb des Symbolismus und des Jugendstils entwickelte er einen unverwechselbaren Stil.
Details

Zwischenwelten

Die Arbeiten von Kerstin Kartscher (geboren 1966 in Nürnberg), Mariele Neudecker (geboren 1965 in Düsseldorf), Won Ju Lim (geboren 1968 in Korea), Stefan Löffelhardt (geboren 1959 in Biberach/Riß), Morten Schelde (geboren 1972 in Kopenhagen) und Miron Schmückle (geboren 1966 in Sibiu/Rumänien) sind einer atmosphärischen Sicht auf Natur und Urbanität gewidmet.
Im Gegenzug zu eindeutig soziologisch oder politisch orientierten künstlerischen Statements die sich mit den Phänomenen Stadt und Umwelt auseinander setzen führt die Ausstellung Sichtweisen zusammen, die sich in einer poetischen, subjektiven Bildsprache, changierend zwischen Vision und Realität, des Themas in Form von Zeichnungen und Rauminstallationen annehmen.
20,00 €
24,56 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Zwischenwelten"

ISBN 978-3-936646-83-2

16,50 x 23,00 cm

80 Seiten

49 farbige Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber Veranstaltungen
Das Buch erschien anlässlich der Ausstellung »Zwischenwelten«, Museum Haus Esters, Krefeld, 2004.